Bock:

Der "König" unter unseren Bieren ist das Bock. Der Ursprung dieser Biersorte liegt in der ehemaligen Hansestadt Einbeck in Niedersachsen. Das dort im Mittelalter gebraute obergärige Bier galt als Luxusware und wurde über weite Strecken, unter anderem bis nach Italien, exportiert. Um die dafür nötige Haltbarkeit zu erreichen, braute man es mit einer ungewöhnlich hohen Stammwürze. Das Resultat war ein schweres, alkoholreiches Bier.
Mit 16,5° Stammwürze liegt es deutlich über den "Alltagsbieren". Die kräftige Hopfung, sowie die ausgeklügelte Malzmischung, verleihen unserem Bock einen vollendeten, würzigen Geschmack. Unser Bock wird zweimal pro Jahr produziert und erfreut sich als "Stefanibock" zu Weihnachten sowie "Josefibock" zum Osterfest enormer Nachfrage. Der Bockbieranstich ist auch für uns ein jedes Mal aufs Neue, ein herbeigesehntes Ritual und eine "Belohnung" für unsere Brauarbeit. Den Bock gibt’s natürlich klassisch als Zwickl sowie auch filtriert.

Den naturtrüben Bock gibt es in folgenden Gebindeeinheiten:


Den filtrierten Bock gibt es in folgenden Gebindeeinheiten:

Märzen Märzen Pils   Pils   BraunesBraunes Weizen Weizen Bock   Bock
HOME | PARTNER | SITEMAP | IMPRESSUM